HomeKit Sprachsteuerung: HomePod steuert tado-Thermostate

Spätestens im Winter wird die Heizung wieder wichtig. Tado, hersteller von smarten Thermostaten, hat jetzt bekannt gegeben, dass die Siri-Sprachsteuerung auch über den neuen Smart Speaker Apple HomePod möglich sein wird.

HomeKit Sprachsteuerung
Foto: Apple

HomeKit Sprachsteuerung: Einfach mit dem HomePod sprechen

Tado-Thermostate sind bereits kompatibel mit Apples HomeKit-Plattform. Darüber lassen sie sich vernetzen und sogar per übergreifender Smart Home App steuern. Ein weiterer Aspekt ist die HomeKit Sprachsteuerung. Analog zum Amazon Echo nimmt auch der Apple HomePod Sprachkommandos entgegen. Damit wird sich dann auch die Heizung bequem bedienen lassen. Mit Befehlen wie „Siri, stelle die Temperatur im Wohnzimmer auf 22 Grad“ erhalten die smarten Thermostate von tado automatisch das entsprechende Signal.

Wer also mit dem Gedanken spielt, sich einen HomePod von Apple anzuschaffen, wird außer Musik zu streamen und Nachrichten abzurufen auch HomeKit-Geräte bedienen können. Noch mehr über den Siri-Speaker erfährst du hier.

HomeKit Sprachsteuerung auch per iPad und Alexa möglich

Ohne HomePod nimmt Siri die Anweisungen natürlich auch am iPhone oder iPad entgegen. Wer sich allerdings bereits für Amazon Alexa entschieden hat oder Smart Home Geräte besitzt, die keine HomeKit-Unterstützung bieten, kann alles zusammen mit einer Smart Home App steuern. Die unterschiedlichen Systeme werden dabei in einer einzigen App gebündelt und können gezielt angesprochen werden. Darüber lassen sich Heizung, Licht, Rollläden und Kaffeemaschine unterschiedlichster Hersteller bequem und einfach ansprechen.

- Anzeige -
Smart Home App
TEILEN