iHaus war dabei am Stand unseres Partners Home Connect (BSH Hausgeräte); wir möchten euch unsere IFA-Highlights deshalb nicht vorenthalten. Denn bei der Leitmesse für Consumer Electronics und Home Appliances wurde in den letzten Tagen wieder deutlich, dass die Vernetzung im Internet der Dinge immer mehr im Alltag der Menschen Einzug hält. Die Systeme öffnen sich und die Anwendungen werden konkret und immer anwenderfreundlicher. Mit den neuen Sprachassistenten Amazon Alexa und Google Home (und die, die da noch kommen werden) lassen sich alle Geräte im Smart Home und beispielsweise auch Connected Cars mit der Stimme steuern, was vieles viel einfach macht.

Pünktlich zum Start der IFA, die dem Smart Home dieses Jahr gleich zwei Hallen widmete, veröffentliche der eco Verband der Internetwirtschaft e. V. und die Unternehmensberatung Arthur D. Little (ADL) die neue Studie “Der deutsche Smart-Home-Markt 2017-2022. Zahlen und Fakten”. Demnach wird der Markt in den kommenden Jahren einer der am stärksten wachsenden Segmente in Deutschland sein mit durchschnittlich 26,4 Prozent Wachstumsrate. Der Umsatz werde sich bis 2022 auf 4,3 Milliarden Euro verdreifachen. Die Smart-Home-Marktdurchdringung werde sich bis 2022 von aktuell zwei Millionen auf rund acht Millionen deutsche Haushalte vervierfachen. Vor allem die Bereiche Energiemanagement, Licht- und Fenstersteuerung boomen. Damit Unternehmen das riesige Marktpotenzial ausschöpfen können, müssen sie jedoch Teil eines funktionierenden Ökosystems werden. Die Verantwortlichen sollten daher offen sein für eine Integration und Kooperation mit Lösungen aus anderen Branchen und Technologien. Als Erfolgsrezept identifiziert die Studie den funktionierenden Daten- und Informationsaustausch zwischen Geräten unterschiedlicher Hersteller sowie mit nutzerfreundlichen Smart-Home-Lösungen. Und hier kommt iHaus ins Spiel. Schon jetzt verbinden wir zahlreiche Systeme und Geräte, mit den Neuigkeiten von der IFA kommen weitere hinzu. Im Portfolio von Apple HomeKit sind nämlich ab sofort neue Steckdosen und Thermostate gelistet, die damit auch iHaus ready sind!

IFA-Neuheiten

7Koogeek Steckdose

Foto: Koogeek
Anzeige

Mit der WLAN-Steckdose werden alle Geräte zu Hause smart und lassen sich per Zeitschaltung timen und von unterwegs steuern. Über angeschlossene Mehrfachsteckdosen oder über die iHaus App kann man mit den Koogeek Smart Plugs mehrere Geräte zusammenschalten. Außerdem lässt sich der Stromverbrauch beobachten und kontrollieren.

TEILEN