Nuki Keypad: IFA-Neuheit jetzt vorbestellbar

Bereits auf der IFA in Berlin gab es das neue Nuki Keypad zu bestaunen. Jetzt können Vorbesteller sich ein Exemplar der Zifferntastatur für das Nuki Smart Lock sichern.

Nuki Keypad
Foto: Nuki

Nuki Keypad: Zutritt per Zifferncode

Das Nuki Smart Lock wird immer vielseitiger. Als Nutzer hast du die Wahl, wie die haustür aufgehen sollen. Mittlerweile stehen der Fob am Schlüsselbund, die Smart Home App auf dem Telefon oder eben das neue Nuki Keypad zur Auswahl. Das Letztere lässt sich einfach außen anbringen und funktioniert wie das gute alte Zahlenschloss am Fahrrad. Einfach den sechsstelligen Zugangscode eingeben und schon öffnet das Smart Lock die Haustür. Der Vorteil dabei ist einerseits, dass du keine externe Hardware wie Smartphone oder Fob benötigst und andererseits flexiblen Zugang für bis zu 100 Bewohner und Gäste konfigurieren kannst. Jeder bekommt dann seinen eigenen Code, sodass du in der Nuki-App jederzeit nachverfolgen kannst, wer wann die Haustür per Nuki Keypad geöffnet hat.

Sinnvolle Sicherheitsfeatures ab Werk

Die Entwickler haben durchdachte Lösungen für die Sicherheit direkt mit eingebaut. So sucht man auf dem Nuki Keypad zum Beispiel die Ziffer Null vergebens. Außerdem lassen sich keine Codes mit 12 beginnen. Das bringt Nutzer dazu, wirklich individuelle und möglichst sichere Codes festzulegen. Doch auch darüber hinaus hat das Nuki-Team sich Gedanken gemacht. Denn ein Stück Hardware an der Außenwand eines Hauses sollte auch diebstahlsicher sein. Das lässt sich nicht immer gewährleisten. Allerdings gibt der Hersteller eine Diebstahl-Ersatzgarantie und liefert ein kostenloses Ersatzprodukt gegen Vorlage der Verlustanzeige und Originalrechnung.

Preis und Verfügbarkeit

Das Nuki Keypad ist bereits direkt bei Nuki vorbestellbar und wird ab November auch im Onlinehandel erhältlich sein, zum Beispiel bei tink. Ein Exemplar kostet 79 Euro.

- Anzeige -
Smart Home App
TEILEN